Geruch

Was überhaupt ist Geruch?

Geruch entsteht dadurch, dass ständig spezifischen Moleküle in die umgebende Luft abgegeben werden.
Riechbare Stoffe müssen gasförmig sein bzw. in den gasförmigen Zustand übergehen. Nebel und Staub können im begrenzten Maß auch als Geruch wahrgenommen werden.

Flüssige oder feste Stoffe müssen also in ausreichendem Maße in den gasförmigen Zustand übergehen. Hierzu ist ein ausreichend hoher Dampfdruck des Stoffes erforderlich.

Mit steigendem Molekulargewicht werden Stoffe schwerer flüchtig. Etwa ab einem Molekulargewicht von circa 300 reicht der Dampfdruck einer Substanz nicht mehr aus, um die zu Erzeugung eines Geruchsreizes notwendige Konzentration aufzubringen.
 

[Nasenarbeit] [Aktuelles] [Geruchssinn] [Geruch] [Individualgeruch des Menschen] [Umwelteinflüsse auf den Geruch/ die Spur] [Hounds] [Mantrailing] [Tiersuche] [Schweißarbeit] [funny nosework] [Fährtenarbeit/Tracking] [!!was Hunde noch "erschnüffeln können] [Links] [Literatur] [Forum] [Quellenangaben] [Prüfungsordnungen/Entwürfe] [Haftungsausschluß] [Impressum]