Hounds

"Nasenhunde"
Alle Hunde haben-verglichen mit dem Menschen- eine herausragende Nasenleistung. Hunde sind sogenannte Makrosmatiker, d.h. nasenorientiert.
Seit Jahrhunderten werden Hunde auf bestimmte Eigenschaften hin selektiert.

Nach FCI und AKC werden die Hunde�rassen� in verschieden Gruppen unterteilt.
Die Nasenhunde = Scenthounds finden sich beim FCI in der Gruppe 6 (Lauf- und Schweißhunde, verwandte Rassen), beim AKC in der Gruppe der Hounds (zusammen mit den Sighthounds).
Die Vielzahl der Nasen-Hund- �Rassen� aus den verschiedensten Ecken der Welt sind den meisten Menschen nicht bekannt.

Scenthound-Arten FCI und AKC-Klassifikation

Auch die anderen Hunde zur jagdlichen Verwendung wurden mitunter auf Nasenleistung selektiert (Gruppe 7 und 8 FCI).
Diese, teils jahrhundetelange Selektion hat Spezialisten hervorgebracht, die eine hohe triebliche Veranlagung auf das Verfolgen von Spuren mit sich bringen.

Scenthounds
Scenthounds (als Gruppe der Jagdhunde) wurden gezüchtet, um eine Spur / einem Duft zu folgen.
Scenthounds jagen mehr per Nase als per Sicht.
Die meisten Hunde dieser Rassen haben Hängeohren sowie ausgeprägte Hautfalten (Lefzen, Kehlfalte, Wamme,..).
Eine Theorie besagt, dass diese Ohren helfen sollen, den Geruch an der Nase zu sammeln bzw. als eine Art Trichter dienen sollen.
Kennzeichnend für alle Scenthounds ist ein großer Nasenraum.

Geschichte der Bloodhounds
Geschichte der Bloodhounds2
Geschichte der Bracken

Rassebeschreibungen der Scenthound-Arten
Scenthound-Arten
Bracken-Arten

[Nasenarbeit] [Aktuelles] [Geruchssinn] [Geruch] [Hounds] [Rassen] [Eigenschaften] [Mantrailing] [Tiersuche] [Schweißarbeit] [funny nosework] [Fährtenarbeit/Tracking] [!!was Hunde noch "erschnüffeln können] [Links] [Literatur] [Forum] [Quellenangaben] [Prüfungsordnungen/Entwürfe] [Haftungsausschluß] [Impressum]