Richtung der Spur

Richtung des Trail:
Kann der Hund die Richtung der Spur erkennen?
In der Natur ist es von Bedeutung, dass der Hund die Richtung einer Spur erkennen kann, damit er nicht energieverschwendend in die falsche Richtung läuft. Tiere sind jedoch nicht für das Leben auf Asphalt geschaffen. Auf unbefestigtem Boden ändert sich ständig die Flora sowie die dort lebenden Klein- und Kleinstlebewesen. Läuft nun ein Tier von Punkt A nach Punkt B, so wird dabei der Boden in eine bestimmte Richtung beschädigt. Geruchsspuren von Punkt A werden vom Tier Richtung Punkt B getragen. Bildlich beschrieben registriert der Hund, dass Partikel von Punkt A (eben noch geschnuppert) nun in geringer Konzentration an Punkt B vorkommen. Auf Asphalt ist das in der Form nicht möglich. Hier ist es für einen Hund sehr schwierig, sich an den minimalen Geruchsspuren zu orientieren. Eine Orientierung aufgrund des Alters einer Spur ist nur schwierig möglich- wenn, dann registriert der Hund recht spät, dass die Spur gegebenenfalls in der anderen Richtung verläuft. Der Zeitunterschied zweier Punkte, welche 300m auseinanderliegen beträgt bei normalem Gehtempo gerade mal 5 Minuten. Trotzdem können gut ausgebildete Trailer in der Lage sein, auch auf Asphalt die Richtung zu erkennen.

hab mir auch schon ne menge gedanken darüber gemacht wie und warum manche hunde die richtung der trail auf asphalt erkennen können und es in manchen fällen es nicht klappt.
valide studien hab ich ja leider nicht gefunden und erfahrungswerte diesbezüglich hab ich nur aus amiland. und dort ist der tenor in allen gruppierungen, die ich diesbezüglich gefragt habe gleich.

Der Zeitunterschied zweier Punkte, welche 300m auseinanderliegen beträgt bei normalem Gehtempo gerade mal 5 Minuten.
Ich glaube kaum, dass ein hund auf wenigen metern anhand des trailaltersunterschiedes erkennen kann, wohin die trail geht.......
logisch hingegen ist es mir, wenn hund nach mehreren hundert metern mitbekommt, dass die spur älter wird. aber beim ansatz im 90°-winkel diese entscheidung zu treffen finde ich geht was die logik betrifft in den hokuspokusbereich.

auf weichem bodengrund hingegen sind fast alle hunde in der lage, richtig anzusetzen.
bei uns beginnen übrigens schon die youngster von anfang an damit, sich auf die spur einzufädeln.

[Nasenarbeit] [Aktuelles] [Geruchssinn] [Geruch] [Hounds] [Mantrailing] [Geruchsartikel] [Ansatz] [Geruchsdifferenzierung] [Anzeigeverhalten] [Bestätigungsformen] [Negativ] [Lineup] [Splittings] [Richtung der Spur] [Trail-Equipment] [Was kann mein Hund?] [Häufige Fehler] [auf der Spur] [Organisation des Trainings] [Wie fange ich an?] [Trail-Links] [Mantrailing im Kontext] [Geschichte der Personensuche] [Tiersuche] [Schweißarbeit] [funny nosework] [Fährtenarbeit/Tracking] [!!was Hunde noch "erschnüffeln können] [Links] [Literatur] [Forum] [Quellenangaben] [Prüfungsordnungen/Entwürfe] [Haftungsausschluß] [Impressum]