Suchplakate

Plakate:

Plakate sollten nach Möglichkeit aus einem farbigen Foto mit einer kurzen Beschreibung des Tieres auf einem neonfarbigem Grund bestehen.

Ein normaler DinA4-Zettel in Schwarz-Weiß ist im Vorbeifahren aus einem Auto heraus nicht einfach erkennbar.

Neonfarben ziehen Blicke auf sich.

Farbfotos machen die Plakate auch für Kinder interessant und verständlich.

Wichtig ist, dass die Plakate wasserfest sind und ausreichend befestigt sind.

KATZE ENTLAUFEN !

Seit Mittwoch, dem 26.05.2004 vermissen wir unseren Kater

Arek

(hell-silber-getigerte dicke zutrauliche Hauskatze, eventuell noch mit Halsband)

Er verschwand aus dem Innenhof
Schillingstraße-Essener Straße-Lindemannstraße-Große Heimstraße)

Wer Arek aufgenommen oder gesehen hat, melde sich bitte unter 

0231 – XXXXXX  oder  0172 – XXXXXX

Wir vermuten, dass er in einen Keller geklettert ist.
Bitte schauen Sie daher auch in Ihrem Keller nach !

DANKE

Anzeige:

Schalten Sie eine Anzeige in der lokalen Zeitung. In vielen Orten werden per Postwurfsendung einmal wöchentlich umsonst Zeitungen verteilt.
Eine Anzeige kostet nicht viel, erreicht aber viele Leute.

Mit Foto ist eine Anzeige doppelt so effektiv.

Anzeigenblatt für das Ruhrgebiet

Niemals Finderlohn zahlen oder Überweisungen tätigen,
bevor man sein Tier wieder in der Hand hat!
Betrüger gibt es überall!

Foren:

In Hunde-Foren annoncieren und zur Mitsuche anregen.
Gut sind immer allgemeine Hundeforen, aber auch Rassehundeforen sind gut geeignet, um andere Hundebesitzer auf den entlaufenen Hund aufmerksam zu machen. Jeder Hundebesitzer, der selbst schon in einer vergleichbaren Situation war und auch in der Region wohnt, wird seine Augen beim Gassigang aufhalten.

wdr
ferdility
gesunde-hunde
rettungshundeforum
podenco-federation.org
retriever-in-not.de
berner-in-not.de
yorkie.ch
forum.hundund.de
hund-und-co.de
haustier-community.de
forum.zooplus.de
forum.dhd24.de

In den Foren dazu aufrufen, die Suchmeldung weiterzugeben.
Wenn man regelmäßig in den Foren den “Stand der Dinge” durchgibt, bleibt die Suchmeldung aktuell und viele Leute nehmen Anteil. Tagtäglich einen kurzen Bericht (Sichtungen, keine Sichtungen,...) kostet nicht viel Zeit, bringt aber viele Helfer.

Sind Sichtungen erfolgt, so ist es wichtig, dass man in Erfahrung bringt, wo in der Umgebung noch vergleichbar ausschauende Tiere wohnen, um die Sichtungen verifizieren zu können.

 

Nicht aufgeben!

Manchmal dauert es Tage, manchmal Wochen bis ein vermißtes Tier wieder auftaucht. Es soll Fälle geben, in denen es Jahre gedauert hat, bis ein Tier wieder aufgetaucht ist.

Ein Tier verschwindet nicht einfach von der Erde - irgendwo ist es.

Es kann möglich sein, dass jemand das Tier gefunden und mitgenommen hat und das Tier außerhalb der Suchumgebung ist.

Es kann möglich sein, dass ein Tierfreund das verendete Tier gefunden und bestattet hat. (Fall Katze Solingen)

Egal was, am wahrscheinlichsten ist es, dass das Tier sich in unmittelbarer Nähe des Verschwindeortes befindet. .

[Nasenarbeit] [Aktuelles] [Geruchssinn] [Geruch] [Hounds] [Mantrailing] [Tiersuche] [wie ich dazu kam] [Tier entlaufen-Was tun?] [Hunde] [Katzen] [Suchplakate] [Links Tiersuche] [Fragebogen] [Präventionsmaßnahmen] [Schweißarbeit] [funny nosework] [Fährtenarbeit/Tracking] [!!was Hunde noch "erschnüffeln können] [Links] [Literatur] [Forum] [Quellenangaben] [Prüfungsordnungen/Entwürfe] [Haftungsausschluß] [Impressum]